Techlast tPad X98 Air 3G

Vorstellung Teclast tPad X98 Air 3G

Technische Daten:

Größe

 9,7 inch

Auflösung

 2048 x 1536

CPU

 Intel Z3736F

Kerne

 4 ( 1,33GHz / Boost 2,16GHz )

GPU

 Intel HD Graphic (Gen7)

RAM

 2GB

ROM

 64GB

Speicherslot

 max. 64GB

Touch

 Capacitive 10-Point

Kameras

 Rück 5MP und Front 2MP

Funk

 802.11b/g/n, 3G, BT 4.0

Diverses

 Beschleunigungssensor, micro HDMI, GPS / GLONASS, micro USB

Akku

 8000mAh

System

 Windows 10 und Android 4.4

Link zum System: http://www.gearbest.com/tablet-pcs/pp_227137.html

Service / Support:
Dieser ist in Deutsch. Als ich angefangen bin diesen Bericht hier zu schreiben, musste ich auf selbigen mal zurückgreifen. Denn die CPU wollte einfach nicht über die 1,33GHz hinaus arbeiten. Das Resultat war, dass die CPU nur auf einem Kern befeuert werden darf, dann und nur dann kann man die 2,16GHz erreichen.

Lieferzeit:
Nun habe ich mittlerweile ja schon mehrfach in China bestellt und meine Erfahrungen gesammelt. Damit ich nicht wieder so lange warten musste, habe ich gleich den Expressversand genommen. Teuer, aber um einiges schneller.

Ersteindruck:
Es macht einen sehr guten Eindruck. Die Spaltmaße passen und sind überall gleich. Das Gerät fasst sich auch super an. Ich würde fast behaupten, dass es sich um raues Aluminium handelt. Auch vom Aussehen her, ist es kein Billigheimer. Es kann sich sicher mit den teureren Markengeräten mithalten.

Display:
Das nenne ich für den Preis klasse. Sehr hohe Auflösung von 2048x1536. Wie kratzfest es ist, wird sich sicher mit der Zeit zeigen. Bisher hatte ich es immer in meinem Rucksack mitgenommen und noch nicht wirklich Kratzer gefunden. Die Helligkeit lässt sich jetzt auch sehr einfach regeln und wenn man sich draußen aufhält, dann machen 100% in der Heligkeitseinstellung das Problem vom nix mehr sehen nicht ganz so schlimm. Sicher, in der prallen Sonne wird man, genauso wie mit einem iPad nicht wirklich viel sehen können.

Video schauen:
Da das Display 2k wiedergeben kann, gleich mal bei youtube vorbei geschaut… leider ruckelte das Video sehr stark. Also eines runtergeladen, auch hier ruckelte es. Schade, denn an sich war das Video knack scharf. Hatte mir dann ein Demo-Video in FDH geladen… wow, kein Ruckeln und das auf Vollbild immer noch super scharf. Dann das tPad via microHDMI an den Fernseher gehängt als 2. Dsiplay, und das gleiche Video dort angesehen… ein Unterschied wie Tag und Nacht. Lieber auf dem Pad schauen :-D

Fernsehen schauen:
Treiber installieren, Sender suchen, freuen. Dafür wurde ein AverMedia A850T per USB angesteckt.

Zubehör:
Ein Adapter für micro USB auf USB, ein ca. 50cm langes Ladekabel und das Ladegerät. Das Handbuch vom tPad ist komplett in Chinesisch gehalten – braucht man aber auch nicht wirklich.

Garantie:
Hier muss halt jeder wissen ob er es wagt. Denn Im Schadensfall kann man das Gerät zwar zurück schicken, muss aber zumindest die Versandkosten nach China bezahlen. Ob sich das dann bei einem so günstigen Gerät noch lohnt, muss jeder dann selbst für sich entscheiden.

Touchpad:
Da ich von meinem Arbeitgeber hier noch ein iPad 3 liegen habe, konnte ich beide Geräte mal gegeneinander testen. Die Eingabe fühlt sich sehr ähnlich dem vom iPad an. Irgendwelche lags oder sowas konnte ich dabei nicht feststellen.

Leistung:
Klar habe ich auch Benchmarks gemacht und mich ein wenig an die gehalten, die auch hier bei CB Verwendung finden. Diese sind weiter unten zu bestaunen. An sich ist das tPad aber sehr schnell. Asphalt 8 Airborn und Mindcraft für Windows 10 sind mehr als flüssig. Da konnte ich in keinster Weise Ruckler feststellen. Hatte mir dann mal aus Spaß noch World of Warships installiert :-) , ging zumindest besser als mit meinem alten Voyo, aber leider auch nicht mehr. Ist ja auch eher ein Spiel für einen PC und nicht für ein Tablet.

Unter Adroid 4.4 habe ich World of Tanks Blitz installiert und hier alles an Reglern hoch gedreht was ging. Alles Butterweich.

Krawallmacher:
Jupp, ist vorhanden und der Ton strahlt nach hinten weg. Wenn man es mal aufdreht, dann kommt da auch schon ordentlich was raus. Mehr hatte mich aber der Kopfhörerausgang beeindruckt. Denn wenn man Musik abspielt, die wirklich gut in mp3 umgewandelt wurde… hört sich super an. Muss wohl ein guter Sound-Chip drin verbaut sein.

Kameras:
Die braucht man beim Tablet eigentlich nicht wirklich, vielleicht zum skypen aber nicht um Fotos zu machen. Dennoch macht diese sehr brauchbare Bilder und auch Videos.

3G-Modul:
Kann ich leider nicht testen. Denn die einzige SIM-Karte die ich noch rum liegen hatte, passt leider nicht rein.

Betriebssysteme:
Windows:
Das tPad ist wohl so Einzigartig. Denn hier sind auf einem Tablet 2 Betriebssysteme drauf. Das Windows 10 x32 ist schon vorinstalliert. Das erste was ich immer bei neuen Geräten mache ist, dass System komplett neu zu installieren. Dazu brauchte ich bei diesem Tablet gerade mal eine Stunde und das Beste daran war, dass ich nicht noch einen Language-Patch installieren musste. Denn das System ist in Deutsch. Dann schnell alle benötigten Patches installieren und noch die Benchmarks soweit nötig runterladen. Dabei ist mir aufgefallen, dass das Tablet fast nie seine angegebenen 2,16GHz erreicht. Somit ein wenig recherchiert und wie weiter oben schon geschrieben, kann die CPU nur auf einem Kern belastet werden um die 2,16GHz zu erreichen. Werden beide Kerne belastet, kommen zwischen 1,33 und 1,8GHz maximal bei raus. Ansonsten verhält sich das tPad wie ein normaler Rechner und tut seine Arbeit.

Android: Wenn man das tpad neu startet, gibt es einen hübschen Bootmanager. 2 Icons die man per touch bei denen man per Touch auswählen kann welches System man starten möchte. Das Android startet genau so schnell wie Windows auf dem Tablet. Angekommen auf der Oberfläche sieht diese doch schon ein wenig anders aus. Ich habe selbst das Mlais M7 mit Android 5.0 und hier sieht das System für meinen Geschmack altbacken aus. Auch sind sehr viele chinesische Apps installiert – da ich die Sprache nicht beherrsche kann ich auch nicht sagen wofür diese sind. Auch diese Einrichtung ging einfach von der Hand und das Tablet war schnell im WLAN. Nur eines hatte ich hier nicht gemacht – das System von Grund auf neu installiert. Auch die Aktualisierung nach Android 5… habe ich noch nicht rausgefunden wo ich das bei V4.4 starten kann.

Benchmarks:
Alle Benchmarks sind unter Windows 10 erstellt worden mit abgeschaltetem Virenscanner, aktuellem Patch-Stand und ohne weitere Hintergrundprogramme.

PCMARK 8 Home

943 Punkte ( Link htt://www.3dmark.com/pcm8/8515103  / CPU wurde falsch erkannt )

3D Mark aus dem Windows Store

lief nicht fehlerfrei. Da denke ich, wird die Auflösung vom tPad zu hoch sein.

GFX Bench DX

s. angehängtes Bild

Cinebench 11.5

OpenGL->5,5Bps und CPU->1.03 Punkte

CrystalDiskMark 5.0.2

s. angehängtes Bild

AS SSD und HD-Tune

Tests mit Fehlermeldungen abgebrochen

SunSpider 1.0.2 JavaScript Benchmark

1045.1 ms

Google Octain 2.0

6512 Punkte

Browsermark 2.1

1690 Punkte

Akkulaufzeit:
Habe ich nicht wirklich gemessen. Aber rein vom Gefühl her ewig lange. Ob es sich da nun mit dem iPad wirklich messen kann, kann ich nicht mit Gewissheit sagen.

Abschließendes:
Nun habe ich das Gerät schon gut 2 Wochen getestet, bevor ich mich entschlossen hatte auch für dieses ein Review zu schreiben. Eines ist mir dabei aufgefallen, die sau hohe Auflösung des Displays. Denn die macht wirklich Spaß und Windows 10 kommt auch damit super zurecht. Da ich das System nun mittlerweile 2-mal neu installiert habe, muss mir hier eine Einstellung verloren gegangen sein. Denn das Display dreht sich nicht mehr von alleine, wenn man das tPad anders festhält. Den entsprechenden Schalter habe ich nicht mehr gefunden. Sollte jemand wissen wie ich diesen wieder reaktivieren… dann raus mit der Sprache ( da wo ich ihn vorher gesehen hatte in Win10, ist er nicht mehr).

So, hat sich denn der Kauf nun gelohnt? Ich denke ja. Es ist größer, ich kann TV sehen via Stick und bin nicht an die paar freien GB wie beim Voyo gebunden, sondern habe erst mal massig Platz.

Alles in allem kann ich dieses Tablet weiterempfehlen.

Techlast tPad X98 Air 3G Techlast tPad X98 Air 3G
Techlast tPad X98 Air 3G Techlast tPad X98 Air 3G
Techlast tPad X98 Air 3G Techlast tPad X98 Air 3G
Techlast tPad X98 Air 3G Techlast tPad X98 Air 3G
Techlast tPad X98 Air 3G Techlast tPad X98 Air 3G
Techlast tPad X98 Air 3G Techlast tPad X98 Air 3G
Techlast tPad X98 Air 3G Techlast tPad X98 Air 3G 5MP Rückkamera
Techlast tPad X98 Air 3G Techlast tPad X98 Air 3G 2MP Frontkamera

Kommentare